...seit 25 Jahren auf Vorlesetour.....

WIR - das sind die Autorin und Schauspielerin MADELEINE GIESE und der Schauspieler RAINER FURCH.

Sie können uns solo oder im Duett, mit oder ohne Musiker buchen.

Unser REPERTOIRE umfasst:

  • Musikalisch-literarische Portraits von Dichtern, Schriftstellern und Musikern, zum Entdecken und Wiederentdecken.
  • Themengebundene Lesungen, zum Beispiel über eine Jahreszeit, das Reisen, Balladen, die Zeit, Liebesbriefe oder eben das Lesen.
  • Wir erstellen ein Programm ganz nach Ihren Themenvorgaben und/oder heimlichen Lesebegierden. Ob zum Runden Ihres Lieblingsdichters oder Ihres Chefs, zum Jubiläum oder Gedenktag, als Zwischengang oder literarische Hauptmahlzeit.
  • Ob durch den Frühlingswald, bei Fackelschein durch ein romantisches Tal oder auf einer Burgruine, entlang des Jakobsweges oder unter dem nächtlichen Sternenhimmel: Wir spazieren und/oder wandern und servieren als Wegzehrung spannende und unterhaltsame Texte zum jeweiligen Schauplatz.

MADELEINE GIESE, geboren 1960 in Lebach/Saar. Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. 1982-2001 diverse Schauspiel-Engagements in Süddeutschland, Studium der Theaterwissenschaft. Seit 1987 Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater. Seit 2002 freiberufliche Autorin von fünf Kriminalromanen, einem Roman ("Galgenheck" 2014), mehreren Krimi-Dinnern, Hörspiele, Theaterstücke für Kinder (u.a. DIE BREMER STADTMUSIKANTEN) und Erwachsene (u.a. WO FÄNGT DIE WAND AN?). Seit 2009 ist sie feste Autorin für den ARD Radio Tatort.

RAINER FURCH, aufgewachsen in Kirn/Nahe, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Schauspieler in München. Seit 25 Jahren spielt er im Festengagement , seit 2001 gehört er dem Ensemble des PFALZTHEATER KAISERSLAUTERN an. Regelmäßig Arbeit für TV / Film ( Deutscher Schauspielerpreis für EIN GESCHENK DER GÖTTER/ "Bestes Ensemble"). Sprecher beim SWR und SR. Schreibt eigene Stücke und bringt sie als Regisseur zur Uraufführung.